Die nächste Phase des iPhone 5S beginnt offensichtlich jetzt. Für die Herstellung des neuen iPhones von Apple wird seitens Foxconn eine Vielzahl von neuen Mitarbeitern eingestellt.

iPhone 5S: Foxconn stellt 10.000 Mitarbeiter ein

Das Wall Street Journal teilte mit, dass der Zulieferer Foxconn für Apple seinen Bedarf der Kunden aufstocken werde. Für diesen Zweck plant das Elektronik Unternehmen 10 000 neue Mitarbeiter einzustellen. Wie ein Manager seitens Foxconn kurz vorher anmerkte, war der Konzern in der letzten Zeit stark beschäftigt, denn es wird in der nahen Zukunft mit der Massenproduktion des Apple iPhone 5S angefangen werden.

Schon im Februar war die Rede davon, dass wesentlich weniger neues Personal eingestellt werden solle. Die „Financial Times“ teilte mit, es wären weniger Aufträge für das neue Apple iPhone 5S bei Foxconn eingegangen als im Grunde erwarten worden ist. Der taiwanesische Produzent von Hardware gab einen Einbruch von 19 Prozent an Umsatz für das erste Quartal dieses Jahres bekannt. Von einer enttäuschenden Order des neuen iPhones war damals die Rede gewesen. In Kürze wird mehr hierzu bekannt werden, denn Apple plant eine Veröffentlichung seiner Verkaufszahlen von iPad und iPhone.

Ein eventueller Termin für die Erscheinung des iPhone 5S ist bislang nicht bekannt geworden. Als realistisch würde eine Veröffentlichung für den Oktober 2013 angesehen. Somit hat Apple genügend Zeit, die Nachfragen decken zu können. Weiteren Meldungen zufolge hat Foxconn schon im Monat März mit der Herstellung des Smartphones angefangen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here