Einmal im Monat veröffentlich der Konzernriese Google seine Statistiken zum Betriebssystem Android. Ein Bestandteil der Daten sind auch die Angaben über die Verteilung der verschiedenen Android-Versionen.

Im letzten Report von Google, tauchte nun erstmalig das neue 4.0 Betriebssystem auf. Wie bereits vorher erwartet, ist der Anteil der Androidgeräte, die auf das neue Betriebssystem vertrauen, noch relativ gering. Gerade einmal 0,6% aller Geräte verfügen bisher über die neue Version. Der geringe Wert liegt unter anderem daran, dass bisher lediglich ein Handy mit Android 4 ausgeliefert wird. Google selbst vertreibt dieses unter dem Namen „Google Galaxy Nexus“. Es wird jedoch erwartet, dass die Zahlen bereits in den nächsten Monaten um einige Prozentpunkte steigen werden, denn mehrere Updates sind für bestehende Modelle geplant. Der Gewinner des letzten Reports war die Version 2.3.3, welches mit 5 Prozentpunkten auf einen Anteil von etwa 55% gestiegen ist. Während die Geräte mit der Version 2.2 etwa 5 Prozentpunkte abbauen musste, sind ältere Versionen sogar nur noch auf 10% aller Geräte zu finden.

Über die Zuverlässigkeit der Zahlen von Google gibt es jedoch geteilte Meinungen. Der Konzern berücksichtigt beispielsweise nur Geräte, die in den letzten 2 Wochen in aktiver Nutzung waren. Ältere Geräte, die über einen längeren Zeitraum als jene 2 Wochen nicht verwendet werden, finden somit keine weitere Berücksichtigung.

Trotz allem ist auch der nächste Monatsreport wieder mit Spannung zu erwarten, um zu sehen, wie groß der Sprung der Android 4 Version sein wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here