Asus hat völlig überraschend das Fonepad in Deutschland in den Handel gebracht. Das Tablet misst 7 Zoll, bietet einen Intel Prozessor und eine Telefonie-Funktion. Erhältlich ist es rund circa 230 Euro.

Mit dem Fonepad-Tablet auch telefonisch erreichbar

Das Fonepad vom Hersteller Asus kann nicht nur mittels des UMTS-Moduls Daten verschicken, es kann auch völlig normal mit dem Gerät telefoniert werden. Das Tablet funktioniert mit dem Betriebssystem Android und kann ähnlich eines zu groß geratenen Smartphones ans Ohr gehalten werden. Das Display misst sieben Zoll und kommt mit einer Auflösung von 1 280 x 800 Pixeln daher. Mit diesen Eigenschaften gleicht es dem Google Nexus 7, welches auch aus dem Hause Asus kommt. In dem Fonepad steckt ein Intel Atom Z2420, der mit 1,2 GHz taktet. Daher kann es gegebenenfalls zu einem leichten Ruckeleffekt kommen.

Das Fonepad verfügt über einen internen Speicher von 16 GB. Mit Hilfe einer microSD-Karte kann der der Speicher auf bis zu 32 GB erhöht werden. Das Gerät kommt mit einer integrierten Kamera an der Frontseite mit 1,2 Megapixeln daher. Das Gerät kann über Bluetooth 3.0, WLN und UMTS mit HSPA Verbindungen aufbauen.

Das Asus Fonepad wiegt 340 g, der Akku mit einer Leistung von 4 270 mAh läuft neun Stunden lang. Erhältlich ist das Fonepad in den Farben Gold sowie Grau, und ist für 229 Euro inklusive einer zweijährigen Garantie zu erhalten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here