Mit dem Internet verbunden zu sein, ist für viele, eine Grundvoraussetzung um ihre Arbeit erledigen zu können. Doch oft ist man an Orten, wo es keinen Internetzugang oder solchen nur mit sehr schlechtem Signal gibt. Nicht alle Laptops oder Tablets haben eine eigene Sim-Karte oder Surfstick mit dem man schnell mal ins Internet könnte.

Die Lösung für ein solches Problem lautet „W-LAN-Router“. Mit diesen kleinen Geräten und einer Sim-Karte kann man problemlos mehrere Wlan-fähige Geräte mit dem Internet verbinden und unterwegs surfen. Der kleine Taschenrouter dient dabei als privater, mobiler Hotspot und kann jederzeit und fast überall verwendet werden. Auch der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE bringt jetzt einen solchen Router auf den deutschen Markt. Allerdings zunächst nur exklusiv in den Shops des Mobilfunkanbieters O2.

Jene Kunden können sich jedoch über ein Produkt freuen, welches bis zu acht Endgeräte gleichzeitig mit dem Internet verbinden kann, über einen HSPA+-Standart verfügt und Datenübertragungsraten von bis zu 21,6 MB pro Sekunde anbietet. Bei intensiver Nutzung soll der Akku bis zu vier Stunden ohne Stromversorgung durchhalten.

Anders als viele andere Taschenrouter, hat das Modell von ZTE auch einen Steckplatz für eine mico-SD-Karte, wodurch er ebenfalls als Datenspeicher genutzt werden kann. Ob und wann das Gerät auch für Kunden anderer Mobilfunkanbieter in Deutschland verfügbar sein wird, ist bis dato noch nicht bekannt. Die Kosten für den kleinen Helfer allerdings schon, für 59 Euro wird er ab Mitte des Monats in den Shops von O2 zu erwerben sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here